Kritische Zugriffsverwaltung (Critical Access Management)

Eine bewährte Strategie um GRC-Praxis umzusetzten besteht darin, unseren Kunden robuste und bewährte Lösungen für Berechtigungskontrollen, für kritische Geschäftsvorfälle und Datenschutz anzubieten.
Das Kontrollieren der Aufgabentrennung ist ein Teilbereich, der in der Vergangenheit bereits schwierig zu verwalten und zu warten war. Die Prüfer legten deswegen immer mehr den Schwerpunkt auf Risiken und deren Kontrollen. Diese vermehrten internen Schwachstellen-Kontrollen erbrachten ebenso vermehrte Prüfungskommentare (Moniten) und letztendlich die genauere Prüfung von Zugriffen und Berechtigungen. 

Ineffektive Berechtigungskontrollen können zu Verstößen in der Funktionstrennung führen und dadurch die Risiken erhöhen, mit schwerwiegende Auswirkungen für das Unternehmen.

  • Betrug
  • Verlust von Geschäftsvorgängen und Daten
  • Verstöße gegen die Vertraulichkeit
  • Datenverlust
  • Verlust von kommerziell sensiblen Daten

Unsere langjährige Erfahrung mit vielen Kunden hat gezeigt, dass die Verwaltung von SAP-Berechtigungen für effektive Funktionstrennungskontrollen und kritische Transaktionsverwaltung besonders komplex, teuer und fehleranfällig ist. xCompliance-Berater bringen eine Reihe von "Best Practices", Fachkenntnissen und Tools mit, die unseren Kunden helfen, diese Hindernisse zu überwinden. Egal, ob Sie Rollen neu entwickeln oder anpassen, Prozessverbesserungen einführen oder Tools zur Automatisierung dieser Komplexen Aufgabenstellung implementieren.

Periodische Prüfungen (Rezertifizierung) von Kontrollen, Berechtigungen sowie der Einsatz von zertifizierten Berechtigungs-Entwicklern lassen sich Risiken erheblich verringern. 

Funktionstüchtige SoD Kontrollen zahlen sich aus.